skip to content

Photo: © a.r.t.e.s. Graduate School for the Humanities Cologne / Foto: Patric Fouad

Adrian Kammerer studierte 2012–2016 im Bachelor Geschichtswissenschaft und Katholische Theologie an der Eberhard Karls Universität Tübingen. Es folgte 2016–2018 der Master in Mittelalterstudien (mit Schwerpunkt Mittelalterliche Geschichte) an der Universität zu Köln. Die Masterarbeit zu Misogynie bei Johannes Gerson wurde mit dem Fakultätspreis der Philosophischen Fakultät ausgezeichnet. Kammerer arbeitete als studentische Hilfskraft am Seminar für Mittelalterliche Geschichte Tübingen sowie beim DFG-Projekt Corpus Inscriptorum Vitebergense. Nach dem Studium war er als wissenschaftliche Hilfskraft am Historischen Institut Köln tätig, bis er im April 2019 die Promotionsstelle im Graduiertenkolleg 2212 antrat. Das Dissertationsprojekt wird unter der Erstbetreuung von Prof. Dr. Sabine von Heusinger angefertigt.

Publikationen:

-Ein weltliches Trennungsurteil durch den Kaiser? Überlegungen zum Tiroler Eheskandal, in: Tiroler Heimat. Zeitschrift für Regional- und Kulturgeschichte Nord-, Ost- und Südtirols 82 (2018), S. 123–169 [peer-reviewed].

-Tagungsbericht: THE WALL: Der Mensch im Schatten der Mauer, 28. 11. 2019—29. 11. 2019, in: H-Soz-Kult, 11. 02. 2020.

Vorträge:

-„Geschlechterdiskurse am Werk? Gender und die Ausbreitung des dominikanischen Drittordens“, 6. Juli 2019, Genderdiskurse in Bettelorden. Ein interdisziplinärer Workshop, Tagungszentrum Hohenheim der Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart.

-„Frauengemeinschaften und die Annahme der dominikanischen Drittordensregel in der Teutonia“, 8. Februar 2019, Workshop Dominikanerstudien 2019, Dominikanerkonvent Hl. Kreuz Köln.

-„Neues zur Geschichte des dominikanischen Drittordens“, 21. Oktober 2019, Oberseminar „Neue Forschungen zur Mittelalterlichen Geschichte“, Universität zu Köln.

-„Gender and the Spread of the Dominican Third Order“, 12. Dezember 2019, Cologne-Toronto Graduate Student Colloquium 2019, Universität zu Köln.

Auszeichnungen:
-2019: Fakultätspreis der Philosophischen Fakultät der Universität zu Köln für seine Masterarbeit zu Misogynie bei Johannes Gerson.

Kontakt: adrian.kammerer[at]uni-koeln.de