zum Inhalt springen

Foto: Patric Fouad

Elias Friedrichs, M.A., geboren 1987 in Frankfurt am Main, studierte im Bachelor von 2008 bis 2012 Deutsche Philologie und Geschichte und im Master von 2012 bis 2016 Deutsche Philologie und Mittelalterstudien an der Universität zu Köln. In seiner Bachelorarbeit behandelte Elias Friedrichs das Thema Sexualität im „Parzival“ als vergleichende Studie zwischen mittelhochdeutschem Original und moderner Adaptation. Seine Masterarbeit befasste sich mit dem im spätklassischen Artusroman „Diu Crône“ und dem literarischen Phänomen der Anschaulichkeit, das er zugleich von einer klassisch-rhetorischen und einer modernen bildtheoretischen Seite beleuchtete.

Während des Studiums arbeitete Elias Friedrichs zunächst als Studentische Hilfskraft beim Prüfungsamt der Philosophischen Fakultät der Universität zu Köln. Nach dem Abschluss des Bachelors war er gleichzeitig als Tutor am Historischen Institut und als Wissenschaftliche Hilfskraft von Prof. Dr. Udo Friedrich (IdSL I) engagiert. Nach dem Abschluss des Masters arbeitete Elias Friedrichs weiter am Lehrstuhl Friedrich, bis er 2018 eine Promotionsstelle im Graduiertenkolleg „Dynamiken der Konventionalität (400–1550)“ erhielt.

Kontakt: eliasfriedrichs[at]hotmail.de